Geschichte

 

Der Malerbetrieb Nyhuis wurde im Jahr 1913 von Bernhard Nyhuis sen. auf der Hofstelle kl. Broermann in Damme gegründet. Damals wurden erst einmal die Dienstleistungen eines Maler- und Anstreicherbetriebes durchgeführt. Im Jahre 1924 siedelte der Betrieb an die Bahnhofstraße um. Hier wurde ein Wohnhaus für die Familie mit angrenzender Werkstatt errichtet.

Im Jahr 1944 begann Bernhard Nyhuis eine Ausbildung im elterlichen Betrieb. Da zu der Zeit viele Glasschäden an Gebäuden wegen des Krieges entstanden waren, erweiterte der Betrieb sein Dienstleistungsangebot um Glasertätigkeiten. Aufgrund des Todes von Bernhard Nyhuis sen. übernahm Bernhard Nyhuis den Betrieb 1950 im Alter von nur 20 Jahren. In den 60er Jahren begann man mit der Errichtung erster Verkaufsflächen an der Bahnhofstraße. Anfänglich bestanden die Sortimente aus Produkten wie Waschmittel oder Besen. Im Laufe der Zeit begann man nach und nach Maler und Raumausstattungsprodukte ins Sortiment aufzunehmen. Bis in die 80er Jahre wurden die Verkaufsflächen und die Produktpalette an der Bahnhofstraße kontinuierlich weiterentwickelt.

Auch Wolfgang Nyhuis entschloss sich im Jahr 1983 eine Ausbildung als Maler und Lackierer bei Schwarze in Dielingen zu beginnen. Da somit auch für die Zukunft die Weichen gestellt waren wurde der Malerbetrieb 1988 an die Reselager Straße ausgesiedelt. Im Jahr 1994 übernahmen dann Wolfgang und Wiltrud Nyhuis den Betrieb. Sie stellten schnell fest, dass der Standort des Geschäftes an der Bahnhofstraße zunehmend zu eng wurde. Deshalb beschlossen Sie ein neues Wohn- und Geschäftshaus am Südring zu bauen, welches im Jahr 1997 eröffnet werden konnte. Im Jahr 2007 schloss dann auch Jan Nyhuis seine Ausbildung als Maler und Lackierer ab und ist seit 2011 in vierter Generation als Meister bei der Nyhuis GmbH tätig.

Der letzte Bauabschnitt am Südring wurde im Jahr 2010 errichtet. Seit dem bietet die Nyhuis GmbH seinen Kunden ein breites Raumausstattungssortiment auf 3800qm an.